GFK-Rohre und Flüssigboden – ein gutes Team!

Flüssigboden bzw. fließfähige Verfüllstoffe dienen zum Wiederverfüllen von Baugruben und kommen immer häufiger zum Einsatz.
Das dafür vorgesehene Bodenmaterial (ggf. der vorherige Aushub) wird vom jeweiligen Anbieter fließfähig gemacht, um es zum Einbau von erdverlegten Bauteilen zu verwenden.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

Der Leitungsgraben wird zeitsparend und ohne lästiges Verdichten aufgefüllt. Sie fließen in jeden Winkel, betten die Rohre optimal und härten anschließend aus.
Im Anschluss kann ein Gehweg oder eine Straße problemlos darüber gebaut werden. Und falls man später doch noch einmal an die Leitung heran muss, kann das Material wieder ausgehoben werden.

GFK-Rohrsysteme und -Bauteile sind für die Verwendung mit Flüssigboden hervorragend geeignet:

  • Geringes Verlegegewicht
  • Hohe Rohrstabilität auch bei geringer Überdeckung
  • Hohe Biegefestigkeit & hohe Beulsicherheit
  • Druckdichtes Kupplungssystem
  • Geringere Nennsteifigkeiten einsetzbar

 

Unser neues Video zur Anwendung von Amiblu GFK-Rohrsystemen mit Verlegung in Flüssigboden zeigt die Vorteile an zwei anschaulichen Beispielen.

  1. Sanierung eines 240 m langen Schmutzwasserkanals in Dietzenbach mit Hobas GFK-Rohren DN 2400 mm, Baulänge 3 m
  2. Erneuerung eines 230 m langen Mischwasserkanals in Cottbus mit Flowtite GFK-Rohren DN 1500 mm, Baulänge 4,5 m

 

Viele Spaß beim Schauen!

Tipp:

Schauen Sie auch bei den Aufzeichnungen unserer Live-Webinare Amiblu Lounge vorbei – der Beitrag „Verlegung leicht gemacht“ gibt praktische Tipps & Hinweise worauf zu achten ist.