Einzelrohr-Lining im Stollen

Als der Altstädter Abwasserkanal in Dresden erneuert werden musste, entschied man sich für eine Länge von rund 46 m für ein Einzelrohr-Lining mit GFK-Rohren von Amiblu. Zum Einsatz kamen DN2000 Rohre mit Baulängen von 0,4 – 1,4 m.

Wichtige Entscheidungskriterien waren dabei die einfache Handhabung und der unkomplizierte Einbau von GFK-Rohren.

Durch das verwendete Verfahren entsteht ein leckagefreies „Rohr-in-Rohr“ System, das sowohl baulich als auch hydraulisch neuwertig ist und einen unschlagbaren Vorteil aufweisen kann:
Die alte Rohrleitung wird schnell und einfach ersetzt und der Kunde profitiert von einer Rohrleitung, die in jeder Hinsicht die gleiche Qualität hat wie eine neue.

Beim Einzelrohr-Lining werden die neuen Rohre in die bestehende Rohrleitung geschoben oder gezogen und der verbleibende Ringraum zwischen Alt- und Neurohr mit einer druckfesten Vergussmasse, meist einer Mischung aus Bindemitteln, verfüllt.
Dadurch wird das neu eingesetzte Rohr fixiert und kann die gesamte statische Last übernehmen. Amiblu GFK-Rohre eignen sich besonders gut für die Rohrsanierung, da sie leichtqualitäts- und korrosionsbeständigeinfach zu verlegen und voll belastbar sind.

Kurz gesagt: Mit GFK-Rohren von Amiblu ist der Kanal so gut wie neu – in jeder Hinsicht.